Pages

Decision in the DHKP-C trial on 7th February

January 14th, 2008

antwerpen.jpgThe decision in the DHKP-C trial (Revolutionary People’s Liberation Party-Front) in Belgium will be announced on the 7 th February.

As known, the court of cassation has annulated the decisions of this trial and there was opened another trial at the court of appeal in Antwerpen.
Meanwhiles, Dewael, the Belgian Minister of Internal Affairs, mentioned the DHKP-C in his speech on “terrorism fighting” on 4th January. He denied that the decision was annullated at the cassation court and declared further, that the DHKP-C was sentenced by the court of last resort in Gent reas terrorist organisation.
Dewael stated, that with the new laws both DHKP-C and the Neonazi-organisation “Blood and Honour” shall be banned.

CLEA said in a statement in this context: “What unites a fascist group as “blood and honour”, which wants to destabilize the Belgian State, which is linked to the army and is massively involved in contrabandism of war weapons, with the DHKP-C, whose activities are legal in Belgium and whose struggle in Turkey cannot be tried in our country?”
CLEA as well appealed to all democrats to hinder, that these new laws may come through, which aim on bringing Belgium to the same line with the USA and England, who are known for their liberty killing lawys and practices which eliminate the freedom of expression and association.
CLEA has called human rights associations and organisations in defense of freedoms for a protest in front of the court of appeal in Antwerpen on 7th February at 8.30 a.m., where the decision in the DHKP-C trial will be announced.

Urteil im DHKP-C Prozess am 7. Februar

Das Urteil in dem bereits Jahre andauernden DHKP-C Prozess in Belgien wird nach zwei Vertagungen am 7. Februar verkündet. Bekanntlich hatte das Berufungsgericht frühere Urteile dieses Prozesses annulliert und der Prozess wurde im Revisionsgericht der Stadt Antwerpen neu-eröffnet.

Der belgische Innenminister Dewael in einer Rede zum “Kampf gegen den Terror” am 4. Januar u.a. die DHKP-C erwähnt. Er wies zurück, dass das Urteil im Kassationsgericht annuliert wurde und erklärte außerdem dass die DHKP-C im Revisionsgericht von Gent als terroristische Organisation verurteilt wrude.
Dewael erklärte, dass mit den neuen Gesetzen die DHKP-C sowie die Neonazi-Organisation “Blood and Honour” verboten werden sollen.

In einer Stellungnahme von CLEA heißt es: Was verbindet eine faschistische Gruppe wie “Blood and Honour”, die den belgischen Staat destabilisieren will, die Verbindungen zur Armee hat und intensiven Schmuggel von Kriegswaffen betreibt mit der DHKP-C (Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front), deren Akvitivitäten in Belgien legal sind und deren Kampf in der Türkei nicht in unserem Land unter Anklage gestellt werden kann?”
in dem Aufruf von CLEA hieß es außerdem: Als CLEA rufen wir alle Demokratinnen und Demokraten auf nicht zuzulassen, dass diese neuen Gesetze in Kraft treten, welche darauf zielen Belgien auf eine Linie mit den USA und England zu bringen, welche für ihre freiheitstötenden Gesetze und die Freiheit von Meinungäußerung und Organisierung vernichtende Praktiken bekannt sind.
Wir rufen alle DemokratInnen, Enrichtungen zur Verteidigung der Menschenreche und Freiheiten auf, am Donnerstag, den 7. Februar um 8.30 Uhr an der Protestaktion im Zusammenhang mit dem Urteil im DHKP-C Prozess beim Revisionsgericht von Antwerpen teilzunehmen.